Erzählausbildung

Ausbildung zur Märchenerzählerin und zum Märchenerzähler (Zertifizierung)

...bitte beachten Sie auch die Möglichkeit ein "Zertifikat Märchenpädagogik" und/oder "Multiplikator/in für Märchenpädagogik" erwerben zu können, mehr Informationen finden Sie im Menü links unter Märchenpädagogik

Märchenerzählerinnen und Märchenerzähler sind Künstler des Wortes. Ihre Kunst des lebendigen Vortrags zieht alle ZuhörerInnen in den Bann. Auf diese Weise werden ErzählerIn und ZuhörerInnen selbst Teil der zu Gehör gebrachten Geschichte.

Infonachmittag
21.11.2020

In einem Kurzseminar „Freies Erzählen“, erleben Sie mich als Erzählerin und können mein Ausbildungskonzept kennen lernen. Aufnahmevoraussetzungen und Erwartungen werden ausgetauscht.

Uhrzeit von: 10.00 – 17.00 Uhr/ Ort: Kath. Kita St. Walburga Kolpingplatz 3  51491 Overath 
Kostenfrei
Ausbildungsbeginn Herbst 2020



Die Aufgabe der Erzählerinnen und Erzähler

Altes Wissen, Weisheiten und Werte der Völker werden durch das Erzählen von Märchen weitergegeben, besonders an die nachfolgende Generation. Volksmärchen sind Kulturgut unserer Vorfahren. Sie erzählen von Glück, Reichtum, Liebe, Krankheit, Tod, von allen Urthemen des Menschseins. Somit vereint das Märchenerzählen alle Völker der Erde. Jeder von uns besitzt die wunderbare Vorstellunskraft uns in jeden Winkel der Erde begeben zu können. Das heißt, wir überschreiten Raum und Zeit – reisen mit der Karawane durch die Wüste, sitzen am Lagerfeuer eines Indianerstammes, befinden uns mitten in der Tierwelt der Savanne, wandeln durch heilige Tempel Indiens.

Beim Erzählen und Zuhören begeben wir uns auch auf die Reise in unsere innere Welt. Märchen sind Spiegel der Seele, wenn wir ihnen begegnen, begegnen wir uns selbst.

Ich begleite gerne Diejenigen, die Feuer gefangen haben, und mit mir die Tradition des Märchenerzählens pflegen und weiter entwickeln wollen. Ich verstehe mich als Weggefährtin und Förderin der ersten Schritte auf dem persönlichen Weg zur Erzählerin und zum Erzähler. Dabei vermittle ich: Hintergrundwissen. Erzähpraktik/ Arbeit an Körper und Stimme, das Nutzen unserer kreativen Quellen.

Eine zusätzliche Stimmlehrerin wird ein Stimmtraining durchführen.

Ich bilde Erzähler/ Erzählerinnen aus, die z.B. in folgenden Bereichen erzählen wollen:
in KITAs, Familienzentren und Schulen, in Seniorenheimen und Begegnungsstätten, im Buchhandel, in Büchereien, Vereinen, auf Kleinkunstbühnen oder auch für Freunde und Nachbarn.

Ziele der Ausbildung


Volksmärchen tradieren # Qualitatives Erzählen erlernen # Hintergrundwissen zu Märchen studieren # Kompetenz erwerben für das Erzählen in verschiedenen Altersgruppen # Persönliche Entwicklung, Ressourcen entdecken und stärken

Inhalte der Ausbildung


Märchenkunde

Das Wesen des Märchens - Herkunft und Entstehung - Bedeutung der Märchen in Kultur und Gesellschaft - Fachliteratur

Märchen und Geschichten lebendig werden lassen

Erzählstile - Stimme - Mimik und Gestik - Textbearbeitung – praktische Übungen

Symbolik im Märchen

Symbole - Bildsprache - Interpretationen - Deutungsansätze

Kreative Arbeit
Lieder - Reime - Gedichte – Malen - Märchenspiel – bildliches Gestalten

Erzählauftritte

Planung – Raumgestaltung – Öffentlichkeitsarbeit - Preiskalkulation

Zertifizierung:
Märchenerzählerin/Märchenerzähler

Voraussetzungen:


Regelmäßige Teilnahme
Praktikumsplatz
Probeauftritte
Schriftliche Abschlussarbeit
Gemeinsamer Abschlussauftritt



Teilnehmerzahl:
8 - 12

Dauer der Ausbildung: 18 Monate aufgeteilt auf 8 Wochenendblöcke, jeweils Samstags: 10 – 18 Uhr Sonntags: 10 – 16 Uhr

Nächster Ausbildungsbeginn:
Herbst 2020

Veranstaltungsort: im Raum Köln mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar (Adresse auf Anfrage)

Impressum / Datenschutz